_mg_7567.jpg
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen werden bei Buchung Inhalt des nach den gesetzlichen Bestimmungen zustande kommenden Vertrages. Bitte lesen Sie diese Bestimmungen daher sorgfältig durch.

§ 1 Abschluss des Vertrages

I) Entsprechend der Anfrage wird ein freibleibendes Angebot bezüglich Leistungsumfang, Preis und möglichem Termin unterbreitet.
II) Mit der Buchung, die schriftlich, per Post, Fax oder Email erfolgen soll, wird vom Buchenden der Abschluss eines Vertrages auf der Grundlage des Angebotes angeboten.
III) Der Vertrag kommt erst durch Abgabe der Buchungsbestätigung vom Unstrutcamp zustande. Die entsprechende Buchungsbestätigung wird schriftlich, per Post, Fax oder Email übermittelt.

§ 2 Bezahlung

I) Nach Erhalt der Buchungsbestätigung und des Sicherungsscheins gemäß § 651 k BGB ist eine Anzahlung in Höhe von 25 % des vereinbarten Preises innerhalb von 10 Tagen zu leisten.
II) Ein Sicherungsschein wird nicht ausgestellt, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis 75 € nicht übersteigt.
III) Die Restzahlung ist spätestens 4 Tage vor dem gebuchten Termin als Überweisung, spätestens jedoch am Tag davor als Barzahlung zu leisten. Ohne vollständige Bezahlung besteht kein Anspruch auf die Inanspruchnahme der vereinbarten Leistungen.

§ 3 Leistung

I) Die Leistungsverpflichtung ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung. Andere Leistungsträger (Beherbergungs- und Verpflegungsbetriebe, Beförderungsunternehmen) haben keine Vollmacht, anderweitige Vereinbarungen jedweder Art zu treffen.
II) Änderungen und Abweichungen vom vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht so erheblich sind, dass sie zu wesentlichen Änderungen führen oder gegen die Grundsätze von Treu und Glauben verstoßen. Auf Änderungen wird unverzüglich hingewiesen. Gegebenenfalls wird eine kostenlose Umbuchung angeboten.

§ 4 Rücktritt, Nichtinanspruchnahme durch den Buchenden

I) Ein Rücktritt vom Vertrag ist durch schriftliche Rücktrittserklärung beim Unstrutcamp jederzeit möglich.
II) Beim Rücktritt vom Vertrag wird eine pauschale Entschädigung in Höhe von 50 % des vereinbarten Preises fällig. Diese soll einen Teil des entgangenen Gewinns, Kosten und Auslagen abdecken. Dem Gast bleibt es vorbehalten, nachzuweisen, dass keine oder wesentlich geringere Kosten als die geltend gemachte Pauschale entstanden sind.
III) Nimmt der Gast Einzelleistungen infolge vorzeitigen Abbruchs oder aus sonstigen Gründen nicht in Anspruch, werden ersparte Aufwendungen zurückgewährt.

§ 5 Kündigung und Rücktritt durch Unstrutcamp

I) Der Vertrag kann aus wichtigem Grund gekündigt werden, wenn die Durchführung der Tour ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig gestört wird oder ein vertragswidriges Verhalten die sofortige Aufhebung des Vertrages rechtfertigt. Dies sind insbesondere übermäßiger Alkoholkonsum und Verstöße gegen Umweltschutzbestimmungen. Ein Anspruch auf Rückzahlung des vereinbarten Preises besteht in einem solchen Falle nicht.
II) Bei Umweltkatastrophen, extremem Hoch - oder Niedrigwasser ist der Rücktritt unbeschränkt zulässig.

§ 6 Haftung

I) Bei Schäden oder Verlust haftet der Vertragspartner zusammen mit dem Schädiger als Gesamtschuldner.
II) Die Ausrüstungsgegenstände sind in sauberem Zustand zurückzugeben!!!
III) Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Teilnahme an unseren Reisen mit besonderen Risiken verbunden ist und diese auf eigene Gefahr erfolgt. Alle Teilnehmer müssen Schwimmer sein. Das Anlegen der ausgegebenen Schwimmhilfen ist Pflicht!
IV) Die Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist ausgeschlossen, soweit der Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder für den Schaden ein anderer Leistungsträger verantwortlich ist.

§ 7 Rechtswahl un d Gerichtsstand

Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Gerichtsstand ist Naumburg.